Duftorgel

p225So nennt sich der Arbeitsplatz der Nasen, also der exklusiven Gruppe derer, die bis zu 2500 reine Aromen blind erschnuppern können. Mit guten Chemiekenntnissen wird man nach dreijähriger Ausbildung zur Juniornase – wenn man die Prüfung besteht: Erschnuppern von 350 Grundnoten! Danach folgen sieben lange praktische Jahre bis man/frau sich vielleicht Seniornase nennen darf.
Die Mehrzahl der weltweit wenigen Nasen, die das erfolgreich durchhalten, arbeiten freiberuflich und bleiben unbekannt, während ihre erfolgreichen Kreationen meist unter den Namen internationaler Modehäuser verbreitet werden und überall zu schnuppern sind.
Nach zwei Stunden Workshop hat man die Nase übrigens im wahrsten Sinne des Wortes voll. Aber wenn auch die Profinasen nur jeweils zwei Stunden arbeiten, warum sollten wir Schnupperdilletanten länger durchhalten?
Unsere Duftorgel umfasste zwar nur einen Bruchteil de Düfte, die den Profis zur Verfügung stehen, aber auch damit ließ sich hervorragend spielen. Unsere Kreationen sind im Computer von Galimard gespeichert und können exklusiv über Yingjun und mich bestellt werden …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s