Azurblau?

p239In Antibes befindet sich das berühmte Picasso Museum, dessen Sammlung im Wesentlichen aus Werken Picassos besteht, die dieser während eines zweimonatigen Aufenthalts im Jahr 1946 hier anfertigte. Soweit, so gut. Bei diesen Werken handelt es sich vielfach um Skizzen und Vorstudien, aus denen sich die Beschäftigung mit bestimmten Themen und die Entwicklung bestimmter Darstellungstechniken ablesen lässt. Problematisch wird die Sache dort, wo jeder einzelnen Skizze und spontanen Kritzelei die Qualität eines eigenständigen Kunstwerks attestiert wird. Als hätte der Meister nie etwas zu Papier oder auf die Leinwand gebracht, was schlicht als misslungen bezeichnet werden muss.
Unser Auto parkten wir am Port Vauban, einem Yachthafen, der eine Galerie ganz anderer Qualität darstellt: Luxusyachten als Symbol für Reichtum und Eitelkeit der Millionäre und Steuersparkünstler dieser Welt. Fast all diese Schiffe, die wahrscheinlich mehr als 300 Tage im Jahr hier vor Anker liegen, fahren unter der Flagge des einen oder anderen Steuerparadieses in der Karibik. Was sollen die reichen Freizeitkapitäne auch machen? Wie sollen sie den die teuren Vorführstücke unterhalten, wenn sie dafür die in Europa übliche Abgabenlast tragen sollten?
Der anschließende Rundgang durch die Altstadt des nahen Grasse bot das richtige Kontrastprogramm. Unweit der Touristenmeile und der Parfümgeschäfte wirkt die Altstadt weitgehend dem Verfall preisgegeben. Und doch hat sich hier mit den Einwanderern aus dem Maghreb ein ganz eigenes alternatives Leben entwickelt. Sonntagnachmittag ist offenbar die Zeit für ausgedehntes Männerpallaver. Von Frauen weit und breit keine Spur.
Und zu guter Letzt darf auch der obligatorische Regen nicht fehlen, der uns nach einem sonnigen Tag bei Einbruch der Dunkelheit nach unserem Abendessen vor dem Zelt wieder einholte. Seitdem sind zwei Stunden vergangen, und der Himmel scheint seine Fluttore vorerst nicht scließen zu wollen. Na denn gute Nacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s