Moderne Höhlenmenschen

p435

In der Gegend von Saumur gibt es einige villages troglodytes, also Dörfer von Höhlenmenschen. Dahinter verbirgt sich, dass an Abbruchkanten teilweise komplette Häuser in den Tuffstein gegraben wurden, teilweise mit gemauerten Teilen davor. Auch diverse Winzer haben ihre Kellereien in den Fels gegraben. Und es existieren auch senkrecht nach unten aus dem Fels gehauene Höhlenwohnungen, zu denen auch vertiefte Vorhöfe gehören. Alles erinnert stark an die aus dem Löß gehauenen Wohnungen in China, wie man sie etwa in der Gegend von Xi’an noch häufig anfindet.
Mehrere solcher bis 1990 bewohnten Höhlen besuchten wir in La Forge. Der zottelbärtige Besitzer dieser zum Museum umfunktionierten Behausungen lebte mit Frau und Kindern selbst darin und bewohnt auch heute eine selbst gegrabene Wohnhöhle. Da das französische Baurecht hier offensichtlich eine Lücke aufweist, kann jeder, der auch den Untergrund seines Grundstückes besitzt – was wohl nicht immer selbstverständlich ist – und mit einer Spitzhacke umgehen kann, seine Traumwohnung aus dem weichen Gestein hauen, völlig ohne Baugenehmigung und sonstige Bürokratie. Einzig einige Flaschen guten Weins seien dem Bauprozess sehr förderlich, bemerkte der moderne Höhlenmensch augenzwinkernd.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s