Ziemlich ungemütlich

p455Letzte Station Leiden, Unistadt nicht weit von Amsterdam, im 11. oder 12. Jahrhundert gegründet und durch Wollhandel und Tuchproduktion zu Reichtum gekommen und lange Zeit weit bedeutender als die heute wesentlich größere Schwesterstadt. Nach dem Vortrag in der Uni, der den eigentlichen Anlass zum Besuch gab, hatte ich bei herrlichem Sonnenschein dann noch Gelegenheit zu einem Rundgang durch die Altstadt mit ihren Grachten.
In der Nacht kam dann der Regen, der uns heute auf der Heimfahrt über 500 Kilometer begleitete. Und auch jetzt ist es ziemlich feucht und schattig. Die Ankunft des Herbstes ist angesichts dieses Hamburger Schietwetters wirklich nicht mehr zu leugnen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s