Das andere Ende des Dubai Creek

15_flamingos

Kaum jemand würde wohl auf den ersten Blick in Dubai Mangroven und Flamingos erwarten. Selbst als ich davon las, dass am Ende des Dubai Creek ein Naturschutzgebiet zum Schutz von einigen tausend Flamingos und anderen Zugvögeln existiert, die hier aus Afrika kommend ihren Winterurlaub verbringen, konnte ich es kaum glauben. Die Ras al Khor genannte Gegend ist bei Taxifahrern eher als ödes Industriegebiet bekannt. Hat man dann endlich einen Taxifahrer gefunden, der schon mal was vom Ras al Khor Wildlife Sanctuary gehört hat, so ist es immer noch ein ziemlich langer Weg zu diesem von Schnellstraßen umspülten Naturschutzgebiet. Mit öffentlichen Bussen kommt man lediglich zu einer Tankstelle auf der „falschen“ Straßenseite. Die acht Fahrspuren in jeder Richtung und ein Tempolimit von 100 km/h, das vielen Autofahrern nur als Anhaltspunkt dient, machen eine Annäherung per öffentlichem Nahverkehr praktisch unmöglich. Die Flamingos, die hier ein wenig abseits der Straße in Scharen im Brackwasser nach Leckerbissen stöbern (und von den Wildhütern auch gefüttert werden), lassen sich von all dem nicht stören.

Wer sich das Gelände auf einer Satellitenansicht im Internet ansieht, stellt fest, dass ganz in der Nähe eine Kamelrennbahn liegt, die allerdings zugunsten einer neueren weit außerhalb der Stadt mehr oder minder aufgegeben wurde. Auf halber Strecke zwischen Dubai und der Oase Al Ain finden dort, wo Dromedare auch in der Wüste gehalten werden, im Winter Kamelrennen statt. Böse Zungen behaupten allerdings, heute handle es sich dabei um Geländewagenrennen der Besitzer, während die Rennkamele zu Statisten degradiert seien. Auf diese Idee könnte ein uneingewihter Beobachter schnell kommen: Die Kamele werden in den Rennen nicht mehr von Jockeys geritten, seit die Kinderarbeit der zuvor dafür angestellten jungen verboten wurde. Vielmehr haben sie jetzt kleine Roboter mit Reitpeitsche auf den Höcker geschnallt, die von den in Geländewagen neben der Rennstrecke herbrausenden Trainern ferngesteuert werden. In einem großen Oval düsen da also zahlreiche SUVs durch die Gegend und wirbeln mächtig Staub und Wüstensand auf, während in einem kleineren Oval in deren Mitte einige Dromedare ihre Kreise ziehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s