Heiliger Bimbam, heilige Bambini

Perugia ist als größte Stadt Umbriens auch Heimstatt des Provinzmuseums. Und was kann man dort anderes erwarten als Putten und Heilige?

Zur Abwechslung sind auch nicht nur verstümmelte Märtyrer oder alle Facceten des Leidens Christi dargestellt. So darf ein Jüngling schon mal verzückt in die Luft schauen.

IMG_5204_Bildgröße ändern

Die heilige Mama mit dem kleinen Gör darf natürlich auch nicht fehlen.

IMG_5356_Bildgröße ändern

Das Gesicht dieser Maria aus der Renaissance wirkte unglaublich modern. Andere Darstellungen hingegen waren deutlich stärker stilisiert, aber nicht weniger eindrucksvoll.

IMG_5191_Bildgröße ändern

IMG_5192_Bildgröße ändern

Manch ein Engel wirkte weniger religiös entrückt als vielmehr mit sich selbst beschäftigt. Hätte der hier keine Flügel, könnte man ihn auch für einen selbstvergessenen Troubadour halten.

IMG_5366_Bildgröße ändern

Der Maler nutzte das Bild, um für seine handwerkliche Perfektion zu werben. Wassergläser, Blumen und der locker drappierte Stoff sind eine einzige Werbebotschaft. Auf anderen Bildern wiederum scheinen den Betrachter die Straßenbengel anzugrinsen, die für die Putten Modell standen.

IMG_5197_Bildgröße ändern

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s