piazze romane

IMG_6002_Bildgröße ändernKlar ist Rom tendenziell irre touristisch. Und neben den üblichen verkitschten Stadtansichten und Darstellungen von bella Italia in Öl, die man eigentlich seit den 1960er Jahren ausgestorben wähnte, laufen, lungern, „schweben“ auch an allen Ecken und Enden schräge Typen durch die Gegend. Indisch anmutende Schwebekünstler hatten in der Ewigen Stadt gerade besonders starke Konjunktur. Wenn da nicht die meist sehr sparsam von mehr oder minder verblüfften Touristen mit Kleingeld gefüllten Sammelbehälter vor ihnen gewesen wären, hätte man sie glatt für Kunst im öffentlichen Raum oder Stadtmöbel (wie so etwas auch im Bürokratendeutsch heißt) halten können. In jedem Fall wirkten die als Römer verkleideten Werbeträger, die auch ab und an in der Nähe der antiken Sehenswürdigkeiten sehen konnte, richtig banal.

Trotz der touristischen Massenpilgerei, die sich jahrein jahraus in die Stadt ergießt, findet man doch immer wieder das normale Leben, den Alltag. Da wird auch schon einmal das leibliche Wohl der Touris zeitweilig vernachlässigt, wenn der Koch vor dem Fernseher pausiert und König Fußball (WM!) die volle Aufmerksamkeit beansprucht.

An sehr vielen Stellen findet sich Kurioses neben deutlich sichtbaren Hinweisen darauf, dass sich diese Stadt seit mehr als 2000 Jahren immer wieder neue erfindet, überbaut und chaotisch wächst. Da gibt es dann Hausnummern ohne dazu gehörigen Eingang, und die pronto moda wird von alten römischen Säulen gerahmt, die in den Mauern auch nicht mehr ganz taufrischer Gebäude recycelt wurden.

IMG_6000_Bildgröße ändern

IMG_6007_Bildgröße ändernIMG_6003_Bildgröße ändern

IMG_5995_Bildgröße ändern

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s