Scheue Mädels

aIMG_1781

Nach einem gemütlichen Frühstück im Camp machten wir uns zur nächsten Safari in einem Teil des Camdeboo Nationalpark auf, der auch wieder nur für Fahrzeuge mit Vierradantrieb und für einige wenige Tagesbesucher zugänglich ist. Allerdings waren die Herausforderungen hier deutlich geringer. Es ging angesichts der Bodenwellen auf den Pisten mehr um die Bodenfreiheit als um den Allradantrieb.

aIMG_1777

Hier interessierten uns tatsächlich am meisten die Riesenlandschildkröten, die es in diesem Nationalpark reichlich gibt. Die erste hätte ich fast überfahren, und eine andere der zwölf weiteren, die wir zu Gesicht bekamen, war wohl auch mindestens einmal in ihrem langen Leben Opfer eines Unfalls; davon zeugte die Delle in ihrem Panzer.

Neben der bekannten Trockensteppe gab es erstaunlich saftig grüne Geländeabschnitte, die leckeres Grünfutter auch für ein paar größere Tiere bieten. Zebras sind zahlreich.

aIMG_1757

Und dann waren da noch die titelgebenden scheuen Mädels, die wir im Schatten von Dornensträuchern entdeckten: Kudus.

aIMG_1718

aIMG_1724

Da dieser Teil des Camdeboo Nationalparks in direkter Nachbarschaft des Townships von Graaff-Reinet liegt, konnten wir uns kaum vorstellen, dass das bestehende Verbot des Betretens wirklich eingehalten wird. Zu groß dürften die Lockungen der illegalen Jagd für den eigenen Kochtopf sein… So scheu, wie sich die Kudus hier aber zeigten, dürften sie wirklich nicht viel Besuch von Zweibeinern erhalten.

aIMG_1655

Wir waren die einzigen Besucher an diesem Tag und genossen Ruhe, Einsamkeit und Weite.

aIMG_1673

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s