Auf in die Alta Rocca

Überall auf Korsika ist man schnell im Hochgebirge. Die Kontraste sind krass. Bei strahlendem Sonnenschein kleteretn wir Serpentine um Serpentine von Ajaccio hinauf in die Alta Rocca. Doch die ersten Wolken kündigten schon den bevorstehenden Wetterumschwung an.

img_0521_p1_bildgrose-andern

Zunächst ging es nach Quenza, malerisch am Hang gelegen, mit den berühmten Aiguilles de Bavella Kette hoch oben am Horizont.

img_0529_p1_bildgrose-andern

Als Standort hatten wir uns Zonza ausgeguckt, ein kleines Nest, das versteckt wenig unterhalb der der Felskette liegt. Auf dem Campingplatz verbrachten wir grillend und Rotwein trinkend einen herrlichen sonnigen Abend unter riesigen Bergkiefern. Unser Zelt bauten wir vorausschauend gar nicht erst auf, nahmen stattdessen das Bett im Auto.

img_0515_p1_bildgrose-andern

In der Nacht begann dann der vorhergesagte Regen, und am nächsten Tag zogen wir in ein festes Quartier um.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s