Zuflucht beim kleinen Korsen

Was sich da am Himmel zusammenbraute erschien uns doch sehr bedrohlich. Nach einem mächtigen Gewitter in Porto wollten wir in unserem nächsten Quartier nicht im Regen absaufen. Also bezogen wir in Ajaccio – in römischer Zeit Adjacium, Ruheplatz, genannt – ein kleines Traditionshotel wie aus einer ganz anderen Zeit und machten uns daran, die Geburtsstadt…

Da rockt die Karlsbrücke

Wo sonst, wenn nicht auf der Karlsbrücke kann man in Prag Kleinkunst und Lebenskünstler erwarten? Das meiste, was da so angeboten wird an Künstl(er)i(s)chem ist eher der Kategorie Kitsch zuzuordnen. Und auch die obligatorischen unmotivierten Akkordeonquäler südosteuropäischer Herkunft sind natürlich vertreten, um gegen Bares „Zigeunercharme“ sprühen zu lassen. Zwischen all dem Mittelmäßigen und Unterirdischen waren…