Herbst im Weinland

Die letzten Tage unserer Reise verbrachten wir in der Umgebung von Stellenbosch mit Spaziergängen, Picknicks und Genießen auf den Weingütern… An einem Tag sahen wir auf der Straße eine Kolonne Oldtimer, der wir spontan folgten. Zunächst wähnten wir uns in der Provence inmitten von Lavendelfeldern. Andernorts gab es auch Olivenhaine. Das Ziel der Kolonne war…

Kunst und Kitsch in Stellenbosch

Das historische Ambiente des Städtchens, die umliegenden Weingüter mit ihren erstklassigen restaurants und die Nähe zu Kapstadt machen Stellenbosch zu einem beliebten Ausflugsziel. Da ist es kein Wunder, dass auch Kunst und Kitsch auf Käufer warten. Stellenbosch war auch der einzige Ort, der wirklich zum Flanieren einlud. Das war angenehm, sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen,…

Altes europäisches Handwerk im Weinland

Die Holländer brachten ihre Architektur mit nach Südafrika und wollten auch auf Reetdächer nicht verzichten. Gut, dass hier im Cape Floral Kingdom einige Pflanzen dafür gut geeignet sind. So blüht in Stellenbosch und Umgebung bis heute aufgrund der ungebrochenen Nachfrage dieses alte Dachdeckerhandwerk. Am Sonntag wartet die Kirche und in der Arbeitspause eine improvisierte Partie…

Holländische Weingüter

Dass in Holland kein Wein angebaut wird, weiß man ja. Aber Holländer haben in Südafrika hervorragende Bedingungen für den Weinanbau gefunden, als sie sich hier niederließen. Später kamen auch noch die Hugenotten dazu und machten die Region um Stellenbosch und Franschhoek zum Weinparadies. Die Weingüter mit ihren historischen Gebäuden im kapholländischen Stil und hier auch…

Allradabenteuer

Die Strecke ist freigegeben, also kann es losgehen. Erstmal kräftig Luft aus den Reifen ablassen, dann ist es soweit. Wir fahren früh, denn die Strecke ist lang und wird wohl den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Die ersten Tiere, die uns begegnen, sind wieder einmal Zebras. Etwas später an einem Wasserloch sehen wir noch einige….

Von wegen schwarz-weiß

Wer glaubt, dass Zebra gleich Zebra ist, der ist schwer im Irrtum. Und längst nicht alle Zebras lassen sich auf schwarz-weiß gestreift reduzieren. In Südafrika leben Steppenzebras und Bergzebras mit diversen Unterarten. Alle gehören zur Familie der Pferde, während das in Ostafrika vorkommende Grévyzebra eine Eselart ist… Viel spannender ist jedoch, dass die wenigsten Zebras,…

Hinter den Schwarzen Bergen

Ortswechsel. Sechs Stunden reine Fahrtzeit hatten wir für die 450 km lange Strecke zum nächsten Ziel berechnet. Wir verließen Heidelberger Gegend nach einem opulenten Frühstück bei strahlendem Sonnenschein, überquerten die Zuurberge nach Norden, machten einen kurzen Rundgang durch das als Künstlerkolonie bekannte Barrydale und legten eine Mittagspause in dem Örtchen Calitzdorp ein. In der unaussprechlichen Haupstadt…

Nicht besonders helle aber wohlschmeckend

Diese Tiere bildeten auf der Straußenfarm nur den Streichelzoo für die weißen Mittelklasse-Südafrikaner, die hier mit ihren Großstadtkindern das Landleben suchten. Das fast völlige Fehlen aller anderer Hautfarben im Inlandstourismus der Rainbow Nation war auch das, was uns das größte Unbehagen bereitete. Auf der gesamten Reise begegneten wir schwarzen Südafrikanern eigentlich immer nur in ihren…

Bunte Böcke

Regen und Tageshöchsttemperaturen im einstelligen Bereich. So hatten wir uns Südafrika nicht vorgestellt. Meine Liebste war lustlos, so musste ich allein los. Ob sie beim Zeichnen auf der Terrasse angesichts des Wetters das bessere Los gezogen hatte, darf jedoch bezweifelt werden. Immerhin gab es für sie heißen Tee und frischen Kuchen, während ich darbte. Angesichts…

Schafe in Aquarell

Für Ostern war denkbar schlechtes Wetter angesagt, Regen und Kälte. In den Nationalparks in der Region, die wir uns für diese Tage ausgeguckt hatten, waren entsprechend alle festen Quartiere ausgebucht. Eine wie sich zeigte hervorragende Alternative bot sich mit einer der ganz wenigen extensiv bewirtschafteten Straußenfarmen in der Nähe von Heidelberg. Dieses einsame weiße Exemplar…

Weiter südlich nur noch die Antarktis

Das Restcamp im Agulhas National Park ist ein perfekter Rückzugsort. Die Zivilisation kann man weit hinter sich lassen. Wer braucht hier schon Satellitenfernsehen, auch wenn das zum Komfort der „Strandhütten“ im Nationalpark gehört? Meerumtost findet man sich in einer nahezu unberührten Landschaft südafrikanischer Küstenheide. Doch natürlich täuscht dieses Bild auch hier. Alle Fynbos-Gebiete der westlichen…

Land’s End

Wir verließen die Zedernberge, stoppten auf unserem Weg nach Südosten zum Weinkauf und genossen die Farbenspiele in der sanft hügeligen Weite der südafrikanischen Ebene. Unser Ziel am Cape Agulhas, dem südlichsten Zipfel Afrikas, bot dann ein Feuerwerk der Farben. Mit Blick Richtung Südpol genossen wir den Abend auf unserer Terrasse am Grill.

Wolfberg Cracks

Der Wanderweg hinauf zu den Wolfberg Cracks begann eigentlich unmittelbar hinter unserem Stellplatz, aber das wurde uns erst später klar. Am Ende waren wir dann aber auch froh, dass wir uns auf dem Rückweg nicht noch weitere Kilometer durch Hitze und Staub quälen mussten. So war die Wanderung zwar in Kilometern gerechnet gar nicht so…

Auf nach Wupperthal

Kein Witz, in der Abgeschiedenheit jenseits der Zedernberge liegt Wupperthal. Diese kleine landwirtschaftliche Siedlung geht auf die Gründung eines deutschen Missionars zurück und ist auch heute noch so weit entfernt von jeglicher Moderne, wie man es sich nur vorstellen kann. Der Weg dorthin führt durch eine Gegend, in der unsere GPS-Navigation weit und breit keine…

In der Heimat des Rooibos

Von Kapstadt aus fuhren wir mit dem Monstrum von gemietetem Geländewagen schnurstarcks Richtung Norden. Ich war heilfroh, dass wir die Straße überwiegend für uns allein hatten, sobald wir das Stadtgebiet verlassen hatten. So konnte ich mich schnell an die Abmessungen des Wagens, die Tatsache, dass der Blick zurück nur über die Außenspiegel möglich war, und…